Vorerst müssen neue Nutzer vom Admin aktiviert werden. Schickt bitte nach der Registrierung eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die 2. Hallesche Stadtbalgerei geht an die Grünanlagen Guerilla (GAG)

Montag, 17 Juni 2013 Linus

Die 2. Hallesche Stadtbalgerei geht an die Grünanlagen Guerilla (GAG)

Am vergangenen Wochenende fand die 2. Hallesche Stadtbalgerei in Halle (Saale) statt. Dem Wetter trotzend schaffte es das Organisationsteam um den Gastgeber „Hallesche Doppelsöldner“ das Turnier kurzfristig in eine trockene Sporthalle zu verlegen und ein ansprechendes Turnier durchzuführen.

Dem Anspruch, spanende Wettkämpfe ausrichten zu wollen, wurde schon in der Gruppenphase Genüge getan. In der „Todes-"Gruppe B standen sich Rigor Mortis (Deutscher Meister 2012, Thüringer Meister 2013), die Zonenkinder (Berliner Meister 2013, 2. der Thüringer Meisterschaft), Leere Menge Greifswald (3. der Berliner Meisterschaft, 3. Der Thüringer Meisterschaft), die GAG (Gewinner des Hanseatic Jugger Cup 2013, 4. der Thüringer Meisterschaft) und der Gastgeber Hallesche Doppelsöldner gegenüber.

Als Gruppenerster konnten sich die Zonenkinder aus Jena ungeschlagen behaupten. Auf die Plätze 2 und 3, die zum Einzug in die Finalrunden qualifizierten, landeten die GAG und die Leere Menge aus Greifswald.
Nachdem alle 3 Teams sich in ihrem Viertelfinale ebenfalls durchsetzen konnten trafen die GAG und die Leere Menge Greifswald im Halbfinale erneut aufeinander. Genauso knapp und aufreibend wie das Gruppenspiel (11:10 für die GAG) endete am Sonntag das Halbfinale – 9:8 für die GAG. Im Finale wartete schon der bis dahin ungeschlagene Gruppengegner aus Jena. Die Zonenkinder haben sich wie erwartet gegen Jugglers Jugg (Halle) ins Finale gespielt.
Das Finale war an Spannung kaum zu übertreffen. Nach vorläufiger Führung der GAG (2:0) kamen die Zonenkinder besser ins Spiel und lagen zur Halbzeit mit 5:10 vorne. Als nur noch ca. 60 Steine in der 2. Halbzeit verblieben schaffte die GAG durch sehr viel Kampfgeist und Anstrengung den Ausgleich (15:15). Ab jetzt war es ein hartgeführtes Duell in dem die Zonenkinder immer wieder in Führung gingen, die GAG aber sofort mit dem erneuten Ausgleich antwortete. Zum Ende der regulären Spielzeit stand es 17:17 und es folgte der finale Spielzug - „Golden Jugg“!
Diesen konnte die GAG aus Berlin für sich entscheiden und gewann mit 18:17 das Finale der 2. Hallesche Stadtbalgerei gegen die Zonenkinder aus Jena.

Wie bei einer Stadtbalgerei üblich wurde das vermeintlich erfolgreichste „Prügel-Team“ in Kettengelegt und an den Pranger gestellt. Aber da der Pranger auch gleichzeitig die Trophäe darstellt, waren alle in Gewahrsam genommenen Teammitglieder nicht zu sehr enttäuscht.

Als 2. Team des Jugger e.V. konnte die Sonnenwende sich Platz 11 sichern.

Die GAG dankt noch mal den Halleschen Doppelsöldner und ihren Helfern für ein gelungenes Turnier. Auch ein herzliches Dankeschön geht an alle teilnehmenden Teams, insbesondere unsere Gegner. Erwähnen wollen wir auch unsere Fans, die uns im Finale so erfolgreich angefeuert haben.
Wir hoffen dass nach dem Turnier eure schöne Stadt vom aktuellen Hochwasser weitestgehend verschont bleibt.
Bis zum Turnier im nächsten Jahr
GAG

 

Nächstes Training

21
Jul
2017

21 Juli 2017 18:00





23
Jul
2017

23 Juli 2017 15:00





25
Jul
2017

25 Juli 2017 17:00 - 18:30